Dauerhaft saubere Schilder
Der InteressenVerband Anti-Graffiti e. V. informiert
Illegale Farbschmierereien und Aufkleber sind oft nicht nur störend für das ästhetische Empfinden vieler Bürger und Bürgerinnen, sie können auch gefährlich werden. Immer dann, wenn Hinweis- oder Warnschilder, Verkehrstafeln oder sonstige für die Orientierung und Sicherheit wichtige Schilder verunstaltet werden und ihr Inhalt nur noch teilweise oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht mehr lesbar ist.

In Deutschland gibt es circa 24 Millionen Verkehrsschilder, deren Reinigung, je nach Grad der Verschmutzung, unwirtschaftlich ist beziehungsweise die Oberfläche dauerhaft beschädigt.

Präventionsmöglichkeiten gab es nicht ohne die Reflexionseigenschaften der Schilder und Tafeln zu verändern und abzuschwächen. Häufig muss ein chemisches Ablösemittel eingesetzt werden, da die meisten Kleber der Sticker nicht wasserlöslich sind. Diese Verfahrensweise macht die Schilder meistens unbrauchbar und somit ist ein Austausch erforderlich.

Dies war etwa eine Woche ein sauberes Schild
Folieren

Nun ist eine Folie für Schilder und ein spezieller Lack für Pfosten, Bänke, diverse Infrastruktureinrichtungen und Stadtmobiliar entwickelt worden.

Diese grobporige Beschichtung verhindert, dass Aufkleber überhaupt nicht oder zumindest nur geringen Halt bekommen. Der nächste Regen entfernt die meisten Aufkleber selbständig, einschließlich der Fragmente. Besonders hartnäckige Aufkleber können einfach ohne viel Mühe entfernt werden.

Der innovative Schutz ist für Verkehrsschilder zugelassen laut BAST
Nachträgliches Folieren
Ein nachträgliches Folieren älterer Schilder (bei Verkehrszeichen nicht erlaubt) ist möglich und verbessert die Erkennbarkeit, aber Altschäden wie Kratzer werden deutlich sichtbarer.

Die Arbeiten können nur bei gutem Wetter und in der warmen Jahreszeit oder in beheizten Räumen durchgeführt werden. Für eine blasenfreie Montage ist etwas handwerkliches Geschick erforderlich.
Mit Folierung
Folierte Kunststoffplatte: Ein Entfernen des Stickers ist auf dem beschichteten Bereich rückstandslos möglich.
Ohne Folierung
Auf der unbeschichteten Fläche verbleiben Aufkleberfragmente, die mit dem Papieretikettenentfernungsmittel rückstandslos beseitigt werden können. Eine Untergrundschädigung ist bei zu starker manueller Einwirkung möglich.
Probe
Hier wurde ein privates Schild rechts zur Probe foliert, da auch einige Kunden gerne Schilder mit Aufklebern verunstalten. Es ist kaum ein Farbunterschied zu erkennen.
Farbentfernung ohne Substanzschädigung
Eine Farbentfernung ohne Substanzschädigung wird ebenfalls ermöglicht, aber nur unter Verwendung des besonderen kennzeichnungsfreien Graffitientfernungsmittels, dass auf die Folie abgestimmt wurde. Die wichtigen Reflexionseigenschaften bleiben erhalten. Der Einsatz von giftigen chemischen Mitteln entfällt zum Wohle der Umwelt und des Dienstleisters.
Davor - Danach

Auf dem linken folierten Bereich hinterlässt der Faserstift ein ausgefranztes Bild bedingt durch die grobporige Folienstruktur. Diese Struktur erfordert eine besondere Vorgehensweise bei der Farbentfernung. Die Farbaufnahme erfolgt durch intensives Abtupfen mit dem mit Graffitientfernungsmittel getränkten Tuch. Das Abwischverfahren ist nur auf glatten Oberflächen erfolgreich.
Ergebnis

Das angewitterte nicht folierte Schild konnte mit dem Reinigungstuch behutsam von der Schmiererei rückstandslos befreit werden auch noch nach etwa einem halben Jahr. (Das Schmierermaterial war „harmlos" und nicht in den Untergrund eingedrungen!)

Diese Neuentwicklungen sind echte Revolutionen im Kampf gegen den illegalen Farb- und Aufklebervandalismus. Die innovative Präventions- und Reinigungsmöglichkeit etabliert sich immer mehr bei Kommunen und Betrieben, die unter Vandalismus auf Schildern und Informationstafeln leiden.


Martin Steinigeweg
InteressenVerband Anti-Graffiti e. V.
Beratungsbüro für Bauwerkspflege

Papieretikettenentfernungsmittel
SKU: 700.954.29
--
  • ist zum Entfernen von Papieraufklebern für ungeschützte Untergründe ohne Substanzschäden hervorzurufen (solche Schäden entstehen häufig durch zu viel Druck beim Schaber- oder Klingeneinsatz),
  • erhältlich als Gel, reine Flüssigkeit oder wie in einer Schwammflasche.
  • Schwammfläschen eignen sich insbesondere für kleinere Flächen
  • Die Lotion ist nicht alkohol-basierend (schnell abtrocknend), sondern lange feucht ohne Ausgasen, daher entfällt meistens ein Nachbenetzen.
  • Oftmals lassen sich nach der Einwirkzeit von einigen Minuten (je nach Etikettenstärke und Kleber) die Etiketten rückstandslos entfernen (ohne Kleberreste).
  • Das geruchslose Produkt ist auch in geschlossenen Räumen einsetzbar, da es nicht als Gefahrstoff oder Gefahrgut eingestuft ist.

ANBIETER

DMG Chemie GmbH
Heiterblickstraße 42, 04347 Leipzig
Tel.: +49 (0) 341 4937-053
Fax: +49 (0) 341 33965-0010
Web: http://www.dmg-chemie.de
Email: info@dmg-chemie.de
Folien- und Schutzlack
SKU: 700.954.29
--
  • ASTIFOL" ist eine hochtransparente, selbstklebende Folie
  • „Vorläufig freigegeben" (immer erster Schritt) für Verkehrszeichen von der BAST
  • erhält die Retroreflexion des Verkehrszeichens
  • auch als Lack erhältlich für Pfosten oder ähnliches
  • auch als farbige Motivfolie zur Gestaltung erhältlich


ANBIETER

Fritz Lange GmbH
Südfeldstraße 3, 31832 Springe
Tel.: +49 (0) 50 41 - 995-0
Fax: +49 (0) 50 41 - 995-222
Web: http://www.fritz-lange.de
Email: fl(at)fritz-lange.de
Graffitientfernungsmittel
SKU: 700.954.29
--
  • "ASTIFOL-Reiniger" sind mit Graffitienfernungsmittel getränkte Feuchttüchergeeignet für besonders empfindliche Untergründe
  • das Handling mit Tüchern ist besonders einfach und praktisch
  • die Reinigung erfordert keinen weiteren Technikeinsatz
  • im Tuch werden die Farbpigmente gebunden und gelangen nicht in die Umwelt
  • die Lotion selbst ist: weder als Gefahrstoff noch als Gefahrgut eingestuft
  • ph-neutral, leicht biologisch abbaubarbereits in unverdünnter Form nur schwach wassergefährdend (WGK1)

ANBIETER

Fritz Lange GmbH
Südfeldstraße 3, 31832 Springe
Tel.: +49 (0) 50 41 - 995-0
Fax: +49 (0) 50 41 - 995-222
Web: http://www.fritz-lange.de
Email: fl(at)fritz-lange.de